Prozessmanagement

Prozessmanagement

Effiziente Geschäftsprozesse sichern den Unternehmenserfolg. Das (Geschäfts-) Prozessmanagement beschäftigt sich mit

  • Erhebung
  • Ausformung
  • Dokumentation
  • Einführung
  • Optimierung und
  • Steuerung
von Geschäftsprozessen.

Die WMC Consultants setzen bei der Prozessoptimierung mit langjähriger Umsetzungserfahrung in Projekten auf einen pragmatisch methodischen Ansatz im Prozessmanagement.
Im ersten Schritt auf dem Weg zu effizienteren Geschäftsprozessen erfolgt eine Ist-Analyse, um bei allen Beteiligten ein gemeinsames Verständnis der bisherigen Situation aufzubauen und den Grundstein für einen kontinuierlichen Verbesserungsprozess im Prozessmanagement zu legen.
In einem zweiten Schritt werden über die Prozessanalyse Schwachstellen im bisherigen Ablauf identifiziert, insbesondere vor dem Hintergrund der Unterstützungspotenziale durch die IT-Infrastruktur. Aufbauend auf diesen Ergebnissen werden im Prozessmanagement Verbesserungspotenziale identifiziert und bewertet, die zu Umsetzungsmaßnahmen konkretisiert werden. Auf ihrer Grundlage wird schließlich ein organisatorisch-technisches Gesamtkonzept entwickelt und die neuen Prozesse eingeführt.

 
Prozessoptimierung

Zur Visualisierung verwendet die WMC GmbH die OMEGA-Methode

 
OMEGA-Methode

bzw. die LOVEM-Methodik

 
LOVEM-Methode

Geschäftsprozessoptimierung gelingt nur, wenn das Detailwissen über die zu optimierenden Abläufe und die technischen Rahmenbedingungen einer Organisation mit Erfahrung in der Gestaltung IT-gestützter Arbeitsprozesse sowie dem Wissen über die verfügbare IT-Unterstützung zusammengeführt wird.

Ein methodisches Vorgehen in Verbindung mit der Fachkompetenz der Prozessspezialisten von WMC GmbH sichert die Transparenz der Ergebnisse und Ihren Projekterfolg im Prozessmanagement. Gerne erarbeiten wir für Sie ein maßgeschneidertes Prozessoptimierungsvorgehen, oder informieren Sie bezüglich der Möglichkeiten wie Sie Ihre Geschäftsprozesse mit den IT-Assets verbinden um die ideale Ausgangsbasis für das Informationssicherheitsmanagement zu schaffen.

Mehr Informationen zum Thema Projektvorgehensmodell (PVM) erhalten Sie hier:

Unser Projektvorgehensmodell - Provito

Der überwiegende Anteil erfolgloser Projekte scheitert nicht an technischen Problemen, sondern an falscher oder fehlender Organisation.
Aus diesem Grund hat WMC GmbH das Projektvorgehensmodell PVM entwickelt, das unternehmensspezifisch eingesetzt wird und das auch im Prozessmanagement einen wesentlichen Bestandteil unseres Qualitätsmanagementsystems bildet.
Für alle Phasen und Aktivitäten einer zeitgemäßen Projektabwicklung werden von uns Regelungen, Werkzeuge zur Umsetzung und Durchführungshilfen angeboten.
Durch den Einsatz eines Vorgehensmodells werden die Tätigkeiten und Ergebnisse, die im Rahmen der Projektarbeit anfallen, koordiniert und standardisiert. Die Vollständigkeit und die Qualität der zu liefernden Ergebnisse lassen sich somit leichter überprüfen und verbessern. Auch die Kommunikation zwischen den am Projekt beteiligten Personen wird erleichtert – das Gesamtprojekt wird transparenter. Letztendlich reduzieren sich dadurch die Kosten der Projektabwicklung.

Erfolg ist das Ergebnis lösungsorientierten Arbeitens!

 
Projektvorgehensmodell PVM

Weitere Informationen zur Prozessabsicherung mit QSEC lesen Sie hier:

QSEC Wizards